Das Geheimnis eines natürlichen, gesunden Blutzuckers

Vielleicht kommt dir das bekannt vor: Du strengst dich wirklich an, gönnst dir fast keinen Zucker mehr und verzichtest sogar auf deinen geliebten Snack abends vor dem Fernseher.

Aber es ändert sich nichts: der Blutzucker will nicht sinken. Aber warum nur? Du verzichtest doch bereits auf so viel und stehst trotzdem schlechter da als andere die viel mehr Zucker essen als du. Es ist wirklich frustrierend. Ständig auf den Zucker achten zu müssen und sich nichts mehr gönnen zu dürfen.

Aber jetzt kommt die gute Nachricht: Denn diese Probleme sind bereits seit langem bekannt. Und so wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts eine auf natürlichen Zutaten beruhende Kur entwickelt.

Vielleicht hast du sogar schon von ihr gehört, es handelt sich um die Haferkur. Erfahre jetzt wie die Haferkur vielleicht auch dir helfen kann.

Die 3 Vorteile der Haferkur

Verzögerter Blutzucker-Anstieg

Das natürlicherweise im Hafer vorkommende Hafer-Betaglucan ist der Inhaltsstoff, der die Haferkur so besonders macht. Seine guten Eigeschaften für den Blutzucker sind seit langem bekannt. Es führt im Darm zu einer verlangsamten Aufnahme von Zucker und verschafft dir ein langes Sättigungsgefühl. Um den Effekt zu erreichen, haben wir unserer Haferkur die optimale Menge an natürlichem Hafer-Betaglucan hinzugefügt.

Laibmanns Haferkur

Cholesterinsenkung

Durch den hohen Ballaststoffanteil wird Cholesterin im Darm gebunden und ausgeschieden. Hierdurch sinkt der Cholesterinspiegel im Blut. Außerdem bewirken die Ballaststoffe dass dein Darm trainiert und die Verdauung gefördert wird.

Abwechslung durch leckeren Geschmack

Damit die Haferkur nicht eintönig wird, haben wir euch im Vorfeld zu eurer Meinung befragt. Heraus kam, dass ihr euch die Geschmacksrichtungen Erdbeere, Zimt und Apfel am meisten wünscht. Und natürlich haben wir auf euch gehört und genau diese Sorten als erstes entwickelt.

Beginne heute damit, deinem Blutzucker etwas Gutes zu tun

Das sagen unsere Kunden

kundenrezension

"Ich mache die Haferkur ungefähr alle 4 Wochen über 2-3 Tage und freue mich immer auf die leckeren Geschmacksmischungen. Zimt ist mein Favorit!"

Erna, 53 Jahre

kundenrezension

"Beim ersten Mal hab ich die Haferkur nur meiner Frau zuliebe gemacht, aber mittlerweile mach ich sie jeden Samstag. Es tut mir einfach sehr gut und mein Arzt ist auch sehr zufrieden mit meinem Blutzucker."

Dieter, 58 Jahre

kundenrezension

"Die einfache Zubereitung und die natürlichen Inhaltsstoffe sind für mich das Hauptargument für die Haferkur"

Gertrud, 56 Jahre

kundenrezension

"Ich mache meine Haferkur am liebsten mit dem fertigen Set, da ich den Geschmack sonst immer so öde fand. Ich rühr das Pulver an und fertig. "

Michael, 64 Jahre(hat schon früher Haferkuren gemacht, nutzt jetzt das Hafer-Trinkset)

Wir beantworten deine Fragen

Üblicherweise wird alle 4-6 wochen eine dreitägige Haferkur durchgeführt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sie stattdessen an einem Tag pro Woche zu machen.

Während der Haferkur sollte reichlich Wasser getrunken werden. Diabetiker müssesn vorher mit ihrem Arzt sprechen, da sie während oder nach der Kur möglicherweise weniger Medikamente brauchen.

Nach einer Umfrage waren Zimt, Erdbeere und Apfel die von euch am meisten gewünschten Geschmackssorten. Daher haben wir zunächst diese 3 Geschmacksrichtungen im Sortiment. Wenn du dir andere Geschmackssorten wünschst, teile uns das gerne mit.

Unsere Haferkur wird einfach mit heissem Wasser übergossen, kurz umgerührt und dann je nach Vorliebe heiß oder kalt verzehrt.

Bestellungen bis 13 Uhr werden noch am selben Tag mit DHL versendet. In der Regel erhalten Sie das Paket innerhalb von 2-5 Werktagen.

Wir produzieren ausschließlich in Deutschland.